Home Verstärker Fender Hot Rod

Fender Hot Rod Blues Deluxe Reissue Verstärker : Test

Fender Hot Rod Blues Deluxe Reissue

Oberseite

Switch Standby

Das Switch Standby muss während der Brüche verwendet werden. Diese Funktion verlängert das Röhrleben.

Eingang 1 und 2

Es stellt 2 Eingänge für die Gitarre zur Verfügung. 2 besitzt eine niedrigere Empfindlichkeit (- 6dB) des 1. Wenn das Instrument einen leistungsfähigsten Ausgang hat, produziert es eine Cleanere Antwort, während mit den Instrumenten, die weniger leistungsfähig sind, der Klang dunkler wird. Wenn 1 und 2 gleichzeitig benutzt werden, sind sie identisch.

Channel Select

Wenn dieses Switch gedrängt wird, ist der Kanal Drive aktiv.

Volumen

Der Volumen des Kanal Normal.

Drive

Wenn der Kanal Drive aktiv ist, ändert es das Preampvolumen. Offensichtlich erhöht das Drehen er nach rechts das Distortionniveau und die Sättigung.

Master

Es muss in Verbindung mit Drive benutzt werden. Es ist ein Mastervolumen für den Kanal.

Normal/Bright

Wenn dieses Switch gedrängt wird, erhöht es die Hochfrequenzen. Der Sound ist mehr geöffnet und leuchtend.

Middle, Bass, Treble

Der Klangregelungabschnitt für beide Kanäle. Im Allgemeinen sind Regler der Serie Hot Rod nicht viel wirkungsvoll, aber dieser geschieht nicht mit dem Blues Deluxe Reissue.

Presence

Er arbeitet nach dem Preampstadium. Er addiert viele Hochfrequenzen und stellt den Klang viel leuchtend her.

Reverb

Das Niveau.

Pre Out / Power In

Diese zwei Buchsen können für viele verschiedenen Zwecke benutzt werden. Sie können ein send & return für eine Auswirkungmaßeinheit sein; das Pre Out kann an das Power In auf einem anderen Blues Deluxe; es kann an einen Recorder oder ein mixer angeschlossen werden.

Footswitch

Der enthaltene Fußschalter kann den Kanal und das ON/OFF des Reverbs vorwählen. Wenn es angeschlossen wird, werden die entsprechenden Verkleidungs-Regler aufgehoben.

Wie es funktioniert

Im Allgemeinen liebe ich nicht die Serie Hot Rod, vor allem die Modelle DeVille. Aber ich muss sagen, dass es sehr gut spielt. Wirklich sehr gut.

Clean

Schön. Warm und mit vieler Harmonik, aber definitiv und gut ausgewogen. Viel kristallen und profund. Absolut der Fender-Clean. Wie ich vor sagte, sind die Regler viel wirkungsvoll. Nach dem 4/5 des Kanalvolumens, wird es crunch viel frei, aber immer definitiv und. Absolut angenehm.

Distortion

Gut und ziemlich angenehm. Möglicherweise kann der Gebrauch von einer Overdrive die Gesamtqualität verbessern. Es ist mein Eindruck. Jedoch ist der Angriff sofortig und das sustain ist ausgezeichnet. Der Drive ist wirkungsvoll und erhöht die Sättigung, ohne einen konfusen Sound zu verursachen.

Zusammenfassungen

Das Blues Deluxe Reissue ist ein guter Verstärker, mit seiner Seele und einem ausgezeichneten Klang, besonders der Cleane Kanal. Aber nicht nur. Dieses combo ist für die Blues, den Country und auch den Rock absolut vollkommen. Der Preis, ungefähr 670 Euro, ist ein guter Preis.

Andere Test

Gitarrenverstärker

  • Roland
    Micro Cube GX

    8 Emulation, mit einer spezifischen Einstellung für ein vernehmbares Mikrofon. Drei Reglern (Gain, Volumen und Ton) zu regulieren. Drei Farben: rot, Weiß und Schwarzes.

  • Marshall
    425A

    Die Haupteigenschaft dieses Cabineten ist das Vorhandensein der vier G12C 25 Watt-Celestion-Greenbacks. Diese Lautsprecher sind für das stack der begrenzten Ausgabe Jimi Hendrix Super100JH bestimmt worden.

  • Marshall
    2203

    Ein Kanal und kein Effekt, aber ein fabelhafter Sound für dieses neuauflage eines legendären Marshall-Amp. Offensichtlich ist es für die Distortion bestimmt worden, folglich drückt sie seine Qualitäten am maximalen Volumen aus.

Effekte

Gitarren

Mehrspurrecordern

Kompakte Recorder